Unser DIY „Kinder-Kalender“

„Mama, was machen wir heute? … Wer kommt heute? … Wann sind endlich wieder Tanzmäuse? … Wie lange noch bis Oma und Opa uns besuchen? … Ist morgen Kita?“ Täglich habe ich mir diese Fragen angehört, täglich habe ich sie beantwortet und trotzdem sind sie unser täglicher Begleiter GEBLIEBEN. Nicht dass das besonders schlimm ist, aber ein bisschen nervig fand ich es schon. Zugegeben ist es ja auch unmöglich für kleine Kinder, bei dem oftmals komplizierten Terminkonstrukt der Eltern durchzusteigen.

Also habe ich mir die Familien-Wochenplaner verschiedener Hersteller angeschaut und dann beschlossen einfach selbst einen zu basteln, der für uns am passendsten ist. Das ist er:

dsc_0027

Unser „Kinder-Kalender“ besteht aus einer magnetischen Glasplatte, die ich mit Washi Tape in drei große Bereiche eingeteilt habe. Der linke große Teil beinhaltet die Wochentage, von denen unsere Große genau weiß, dass ein Querbalken -> „einmal schlafen“ bedeutet. Oben rechts gibt es eine Belohnungstafel, die wir nicht immer nutzen, es aber ohne Aufwand jederzeit könnten. Unten rechts ist Platz für eine Vorausschau. Hier hänge ich Ereignisse auf, über die wir bereits häufiger sprechen, obwohl sie noch mehr als eine Woche hin sind.

dsc_0029

Extra für den Kalender habe ich einige kleine Fotos mit Personen aus Familie und Freundeskreis ausgedruckt, die wir oft treffen. Außerdem habe ich Symbole gezeichnet oder Bilder ausgeschnitten, die für einen bestimmten Ort stehen (z.B. Zoo, Spielplatz, Schwimmbad,…). Kärtchen, die wir häufig verwenden, habe ich laminiert und sogar in doppelter Ausführung. Unsere Personenbilder, Symbolkärtchen und die kleinen Magnetwürfel befinden sich in dem kleinen Kästchen (oben), das meine Töchter wie einen Schatz bewachen und behandeln.

Und so ist unser „Kinder-Kalender“ entstanden. Schaut mal:

Die ursprünglich schwarzen Trennlinien habe ich mit einem Regenbogen-Tape beklebt, weil unsere Kinder eine gleichnamige Einrichtung besuchen und ich das darum naheliegend finde. Das Wochenende sollte sich abheben. Die englischen Abkürzungen der Wochentage haben mich jedoch etwas gestört, deshalb habe ich neue Wochenschilder mit Symbolen angefertigt:

img_2022

Damit ist die für uns wichtigste Spalte erstmal fertig. Wenn wir irgendwann etwas verändern möchten, ist das überhaupt kein Problem und schnell gemacht. Washi Tape hinterlässt zum Glück keinerlei Spuren.

Die anderen beiden Bereiche nutzen wir momentan auch. Gerade werden auf der Belohnungstafel Smilies fürs Durchschlafen im eigenen Bett gesammelt!

Wie macht ihr das? Hängen in eurer Küche auch irgendwelche Pläne oder Tafeln ..?

dsc_0035

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s