Erst 1, dann 2, dann 3, – SCHON 4?!

Wie kann es sein, dass ein paar Wochen im Jahr so wunderschön und gleichzeitig so schrecklich anstrengend sind? Ich freue mich jedes Jahr auf Weihnachtsmärkte, Weihnachtslieder und die gemütliche Jahreszeit, in der es früh dunkel wird und man richtig Lust hat, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Und dann? Plötzlich geht alles viel zu schnell…
Ein Adventsstündchen jagt das nächste. Freunde, Kollegen, Familie, jeder will eine Weihnachtsfeier, ein Jahresabschlusstreffen oder ein Come-together noch VOR Weihnachten. Abgesehen davon bin ich schon seit November auf Geschenkejagd, für mich, für meine Lieben, aber auch für die, die meinen Kindern etwas schenken möchten. Dekorieren, Backen, Basteln – und dann ertappe ich mich genervt. Die Vorfreude war wohl zu groß und ich habe mir mal wieder zu viel vorgenommen… Da bringt mich dieser Spruch zum erleichterten Schmunzeln:

DSC_0139.JPGDas sind in diesem Jahr übrigens meine Lieblinge: Linzer Plätzchen von „life is full of goodies“. Obwohl mich der Teig beim Ausrollen wahnsinnig gemacht hat, bin ich beim Vernaschen versöhnt. Das Rezept gibt es hier.

dsc_0172

Also, ich halte mich an meine tägliche Dosis, vor allem jetzt beim Endspurt. Abends auch gerne mit selbstgemachtem Eierlikör statt Kaffee… Habt einen schönen vierten Advent und wundervolle Weihnachtstage!

dsc_0156

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s