FOTO trifft auf HOLZ und bleibt kleben – Ein geniales DIY

Ich bin begeistert!! Wenn ich geahnt hätte, wie einfach es ist Fotos auf Holz zu übertragen (also zu transferieren), hätte ich mir die Anschaffung von so einigen Bilderrahmen sparen können und schon längst eine super kreative Bildergalerie in unserem Zuhause. Zum Glück ist es dafür nie zu spät… Vielleicht kennt ihr diese simple, aber sensationelle Technik bereits? Das Netz ist voll davon… Ich wurde allerdings erst durch einen persönlichen, kreativen Austausch darauf aufmerksam: Danke dafür, liebe Candy! An dieser Stelle möchte ich auch ein Tutorial empfehlen, das ich zu Rate gezogen habe:  https://www.youtube.com/watch?v=Nv8wr-zKIRI Hier wird die Vorgehensweise sehr gut, kleinschrittig und unmissverständlich erklärt.

So habe ich es dann umgesetzt:

DSC_0012.JPG

Mein Material:

  • ein ausgedrucktes Foto
  • ein Holzbrett
  •  Transfer-Medium, „Chalky finish“von Rayher, 236 ml, für etwa 11 Euro
  • Schere, zwei Schwämme und Wasser

Auf der Suche nach einem geeigneten Holz ist bestimmt ein Baumarkt die beste Adresse. In meinem Fall wurde es dann aber doch ein einfaches Schneidebrett aus der Haushaltsabteilung.

Schritt 1: Zunächst habe ich das Foto auf dem Computer gespiegelt, mit einem Laserdrucker ausgedruckt und mit Hilfe eines Tellers passend zugeschnitten.

Schritt 2: Mit einem Schwamm werden sowohl das Holz als auch das Foto vorsichtig mit dem Transfer-Medium bestrichen (dabei können auch die Kleinen helfen) und aufeinander geklebt. Vor dem nächsten Schritt muss das Papier vollständig getrocknet sein. Darum habe ich ein paar Stunden gewartet… Allerdings kann man die Wartezeit auch mit einem Föhn beschleunigen.

Schritt 3: Mit ein wenig Wasser und dem zweiten, sauberen Schwamm wird das Papier nun befeuchtet und vorsichtig abgerieben.

4. Schritt: Abschließend kommt noch eine dünne Schicht Transfer-Medium als Versiegelung auf das Ergebnis.  Jetzt nur noch trocknen lassen …

dsc_0030

…und FERTIG!

Ich mag den Look dieser Bilder sehr und werde die Technik wohl noch einige Male auf verschiedenen Holzbrettern wiederholen. Vielleicht ist das ja auch etwas für euch und euer Zuhause? Sicherlich lässt sich damit auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk individualisieren…

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s